Haben Sie eine Frage?

Rufen Sie uns an unter
0800-1833735 (gebührenfrei).

FAQ für Ärzte

Wofür ist EXOGEN in Deutschland zugelassen?

EXOGEN ist für die nicht-invasive Behandlung ossärer Defekte (mit Ausnahme der Wirbel und des Schädels) sowie zur Behandlung von verzögert ausheilenden Brüchen, Pseudarthrosen†, Belastungsbrüchen und Gelenkfusionen indiziert. EXOGEN ist außerdem für eine beschleunigte Ausheilung frischer Frakturen, zur Wiederherstellung nach Osteotomie, zur Wiederherstellung nach Knochentransportverfahren und zur Wiederherstellung nach Distraktionsosteogeneseverfahren indiziert. † Eine schlecht heilende Knochenfraktur liegt vor, wenn die Bruchstelle keine sichtbaren Anzeichen eines fortschreitenden Heilungsprozesses aufweist. Es gibt keine bekannten Gegenanzeigen für das EXOGEN-System. Es wurden keine Untersuchungen zu Sicherheit und Wirksamkeit bei Personen mit unreifem Skelett und bei schwangeren oder stillenden Frauen, bei Patienten mit Herzschrittmacher, bei knochenkrebsbedingten Frakturen oder bei Patienten mit Durchblutungs- oder Blutgerinnungsstörungen durchgeführt. Manche Patienten können empfindlich auf das Ultraschallgel reagieren.

Wird EXOGEN Ultraschall von der Krankenkasse bezahlt?

Die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland berufen sich derzeit auf die Entscheidung des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen von 1998, nach welcher der niedrigdosierte gepulste Ultraschall nicht als Kassenleistung zugelassen wurde. Die Berufsgenossenschaften entscheiden über die Kostenübernahme einer EXOGEN Ultraschalltherapie im Einzelfall. Die Entscheidung ist abhängig von der Indikation. Als Anwendungsbereich gilt die gestörte Frakturheilung. Privatversicherer entscheiden oft ebenso, jedoch abhängig vom abgeschlossenen Vertrag.

Kann der Patient die Ultraschalltherapie selbst durchführen?

Die Bedienung des EXOGEN Ultraschall-Geräts erfolgt über Knopfdruck und ist dank der Hinweise auf dem Display so einfach, dass Patienten sich zu Hause problemlos selbst behandeln können. Das Gerät ist TÜV-geprüft. Die technischen Parameter sind nicht veränderbar. Die Einweisung in die Gerätefunktionen sollte im Beisein des Arztes erfolgen.

Wie verordne ich EXOGEN?

Wenn Sie einen Patienten haben, bei dem eine EXOGEN Ultraschallbehandlung indiziert ist und das Gerät gemietet werden soll, wenden Sie sich bitte an unseren Außendienstmitarbeiter oder an unseren Kundenservice. Wir senden Ihnen bzw. Ihrem Patienten die Antragsunterlagen zu, die Sie bzw. der Patient ausgefüllt und unterschrieben an uns zurückschicken. Die Bezahlung durch die Krankenversicherung erfolgt nach Einzelfallantrag. Die Versicherung erhält von EXOGEN Informationen über die Therapie und wird im Einzelfall über die Kostenübernahme entscheiden. Nach Vorlage der schriftlichen Kostenübernahmeerklärung der Versicherung oder des Patienten vereinbart unser Außendienstmitarbeiter einen Einweisungstermin mit Ihnen und dem Patienten. Während der Behandlungszeit bleibt der Patient unter ärztlicher Kontrolle.

Wirkt sich EXOGEN Ultraschall positiv auf die Wundheilung aus?

In Laborversuchen zeigten sich bei der Beschallung von Fibroblasten mit EXOGEN Ultraschall eine erhöhte Zellproliferation und eine verbesserte Matrixsynthese. Klinische Studien über den Einfluss von EXOGEN Ultraschall auf die Wundheilung liegen derzeit nicht vor.

In welchen Fällen sollte EXOGEN Ultraschall nicht angewendet werden?

Eine nachweisbare Instabilität der Fraktur darf nicht bestehen, der Frakturspalt sollte nicht breiter als 1 cm sein. Implantierte Geräte wie z.B. Herzschrittmacher können durch den Ultraschall beeinflusst werden. Es liegen keine wissenschaftliche Erkenntnisse vor über den Einfluss von EXOGEN Ultraschall bei Schwangerschaft und während der Stillzeit, bei bestehendem Tumor, auf die Wachstumsfuge bei Kindern, bei pathologischen Frakturen, bei Entzündungen und bei Implantatlockerung, auf Personen, die unter Thrombophlebitis, Gefäßinsuffizienz und abnormaler Hautempfindlichkeit leiden.

Wie oft ist EXOGEN Ultraschall bereits angewendet worden?

Weltweit sind über 22.000 Patienten (Stand Juni 2000) mit EXOGEN Ultraschall behandelt worden, davon sind über 10.000 Fälle abgeschlossen. Bei ca. 5.000 davon handelt es sich um Frakturen mit Heilungsstörungen, bei denen die Behandlung mit EXOGEN Ultraschall nach frühestens drei Monaten begonnen wurde. Die Heilungsrate lag durchschnittlich bei über 85%.

Wie effektiv durchdringt EXOGEN Weichgewebe?

Der EXOGEN Ultraschallstrahl wird beinahe zweieinhalb mal so breit wie der Schallkopf. Bei maximaler Breite beträgt der Durchmesser des Ultraschallstrahls mehr als 5 cm. Der therapeutisch versorgte Bereich misst mehr als 3,4 cm, und zwar auch noch nach Passieren von 20 cm dickem Weichgewebe12. EXOGEN Ultraschallwellen dringen durch Haut und Weichgewebe und erreichen bis zu 26,5 cm tiefe Knochen32.

Wirkt die EXOGEN Behandlung auch bei tiefen Frakturen wie im Femur?

Bei der klinischen Evaluierung konnte mit EXOGEN eine Erfolgsrate von 92% bei der Behandlung von Pseudarthrosen des Femur15 erzielt werden, was deutlich macht, dass EXOGEN für Patienten mit tiefen Frakturen eine hervorragende Behandlungsmöglichkeit darstellt.

Kann die gesamte Fraktur mit EXOGEN behandelt werden?

Tibiafrakturen von bis zu 6,35 cm Länge wurden in klinischen Versuchen durch Anwendung des EXOGEN-Systems geheilt2. Der biologische Effekt des Ultraschallstrahls erfasst die gesamte Fraktur durch Stimulation der dem Schallkopf zugewandten Zellen, Durchdringung des Knochens, um auf diese Weise Zellen auf der anderen Seite zu stimulieren, und durch Übertragung von Längs- und Transversalwellen um den Knochen herum18.

Was umfasst das EXOGEN Gerät?

Das EXOGEN Gerät umfasst die Hauptbedieneinheit und das daran befestigte Kabel mit dem Schallkopf. Patienten erhalten außerdem einen Anwendungsgurt, Koppelgel und ein Batterieladegerät.

Wie bereite ich meinen Patienten auf die Behandlung mit EXOGEN vor?

Der EXOGEN Schallkopf muss sich in direktem Kontakt mit der Haut befinden. Wenn der Patient also einen Gipsverband benötigt oder bereits trägt, muss ein Schallkopfeingang eingebaut oder eine Öffnung angelegt werden. Unsere geschulten EXOGEN-Spezialisten helfen Ihnen bei der korrekten Platzierung des Schallkopfeingangs bei Anlegung des Gipsverbands und bei Verwendung von Metallen. Weitere Informationen erhalten Sie in dem herunterladbaren EXOGEN-Handbuch zu Techniken zum Anlegen von Gipsverbänden oder unter der Rufnummer 0800-1833735 (gebührenfrei). Sie können auch den „Kontakt“-Bereich dieser Seite nutzen.

Kann EXOGEN auch bei Metallfixierungen von Pseudarthrosen angewendet werden?

Ja. EXOGEN bildet keine Kavitäten und wirkt bei Pseudoarthrosen† nicht thermisch19,20. Tests beweisen, dass keine unerwünschten Effekte oder Wandern der Fixierungen ausgelöst werden6.

Sind für EXOGEN Kontraindikationen bekannt?

Für EXOGEN sind keine Kontraindikationen bekannt.

In welchen Fällen sollte EXOGEN Ultraschall nicht angewendet werden?

Eine nachweisbare Instabilität der Fraktur darf nicht bestehen, der Frakturspalt sollte nicht breiter als 1 cm sein. Implantierte Geräte wie z.B. Herzschrittmacher können durch den Ultraschall beeinflusst werden. Es liegen keine wissenschaftliche Erkenntnisse vor über den Einfluss von EXOGEN Ultraschall bei Schwangerschaft und während der Stillzeit, bei bestehendem Tumor, auf die Wachstumsfuge bei Kindern, bei pathologischen Frakturen, bei Entzündungen und bei Implantatlockerung, auf Personen, die unter Thrombophlebitis, Gefäßinsuffizienz und abnormaler Hautempfindlichkeit leiden.

Mit welcher Frequenz und welcher Intensität arbeitet EXOGEN Ultraschall?

Die Ultraschallfrequenz beträgt 1,5 MHz. Die durchschnittliche Schallintensität von EXOGEN Ultraschall beträgt 30 mW/cm², die effektiv beschallte Fläche ist 3,88 cm² groß, woraus sich eine maximal abgegebene Energie/Fläche von 161 mW ergibt. Die Dauer der abgegebenen Schallwellen beträgt 200 µsek, die Pause 800 µsek. Somit liegt eine Pulsfrequenz von 1KHz vor.

Kann EXOGEN auch von Patienten mit Herzschrittmachern oder anderen aktiven implantierbaren Geräten verwendet werden?

Die Funktion aktiver implantierbarer Geräte wie Herzschrittmacher kann durch Exposition gegenüber dem EXOGEN-System beeinträchtigt werden. Patienten oder andere Personen, die sich während der Behandlung in unmittelbarer Nähe des Geräts aufhalten, sollten vor Verwendung des EXOGEN-Geräts einen Kardiologen oder Arzt zu Rate ziehen.
  • Hohe
    Behandlungscompliance21
  • +
  • Klinisch erwiesene
    Wirksamkeit2-4
  • > >
  • Erfolgreiche
    Knochenheilung